Das fordert der Gesetzgeber

Die betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung besteht aus der Grundbetreuung und dem betriebsspezifischen Teil der Betreuung. Beides zusammen bildet die Gesamtbetreuung.

Die Grundbetreuung weist drei Betreuungsgruppen auf, für die jeweils feste Einsatzzeiten als Summenwerte für Betriebsarzt und Fachkraft für Arbeitssicherheit gelten. Die Betriebe sind über ihre jeweilige Betriebsart den Betreuungsgruppen zugeordnet.

Ein Beispiel: Sie beschäftigen 100 Mitarbeiter, die der Betreuungsgruppe III zugehören. Anzusetzen ist jeweils eine halbe Stunde je Mitarbeiter und Jahr. Für die Grundbetreuung fallen demnach pro Jahr insgesamt 50 arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Einsatzstunden an.

Die Aufgabenfelder der Grundbetreuung

  • Unterstützung bei der Gefährdungsbeurteilung (Beurteilung der Arbeitsbedingungen)
  • Unterstützung bei grundlegenden Maßnahmen der Arbeitsgestaltung – Verhältnisprävention und Verhaltensprävention
  • Unterstützung bei der Schaffung einer geeigneten Organisation und Integration in die Führungstätigkeit
  • Untersuchung nach Ereignissen
  • Allgemeine Beratung von Arbeitgebern und Führungskräften, betrieblichen Interessenvertretungen, Beschäftigten
  • Erstellung von Dokumentationen, Erfüllung von Meldepflichten
  • Mitwirken in betrieblichen Besprechungen
  • Selbstorganisation

Die betriebsspezifischer Betreuung

Der Bedarf an betriebsspezifischer Betreuung wird vom Unternehmer ermittelt. Dabei werden die nachfolgend aufgeführten Aufgabenfelder sowie Auslöse- und Aufwandskriterien berücksichtigt. Der Unternehmer muss alle Aufgabenfelder hinsichtlich ihrer Relevanz für die betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung regelmäßig, insbesondere nach wesentlichen Änderungen, prüfen.

Die Aufgabenfelder der betriebsspezifischen Betreuung 

  • Regelmäßig vorliegende betriebsspezifische Unfall- und Gesundheitsgefahren
  • Erfordernisse zur menschengerechten Arbeitsgestaltung
  • Betriebliche Veränderungen in den Arbeitsbedingungen und in der Organisation
  • Externe Entwicklung mit spezifischem Einfluss auf die betriebliche Situation
  • Betriebliche Aktionen, Programme und Maßnahmen
  • arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen
 

 

ASU Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin und Zentrum für Sicherheitstechnik   -  Impressum