Corona: Wichtige Rolle des Arbeitsschutzes

Sicherheit und Gesundheitsschutz haben oberste Priorität, wenn es um Arbeit in Zeiten der Corona-Pandemie geht. Dem Arbeitsschutz kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Darauf weist aktuell das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hin. Dazu wurde jetzt der neue Arbeitsschutzstandard Covid19 formuliert, den Sie hier finden. Darin heißt es u.a. ausdrücklich: "Eine gelebte Sozialpartnerschaft in den Betrieben hilft gerade jetzt, die notwendigen Schutzmaßnahmen wirksam im betrieblichen Alltag zu verankern. Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit beraten den Arbeitgeber bei der Umsetzung des SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards und unterstützen bei der Unterweisung."

Wir sind für Sie da! Sprechen Sie mit uns!

 

 


CORONA - WICHTIGE HINWEISE

Bitte beachten Sie folgende wichtige Hinweise:

Wir sind nicht ermächtigt, Abstriche zu nehmen, um eine Infektion mit dem Corona-Virus nachzuweisen.
Bei Verdacht wenden Sie sich bitte zunächst an Ihren Hausarzt, das Gesundheitsamt oder notfalls an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der einheitlichen Telefonnummer 116117.

Schutz und Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeiter haben für uns oberste Priorität. Deswegen haben wir für den reibungslosen Ablauf in unseren Praxisräumen Anpassungen vorgenommen. Dazu gehören nicht nur noch einmal verstärkte Hygiene-Maßnahmen, sondern auch ein angepasstes Patientenmanagement.

Vor Betreten unserer Räume bitten wir alle Besucher um eine kurze Selbsteinschätzung. Bei Erkältungssymptomen vergeben wir gerne einen neuen Termin. Das gilt auch für Rückkehrer aus Risikogebieten gemäß der Einschätzung des Robert-Koch-Instituts.

Bei Fragen rufen Sie uns gerne an!

Wir selbst ermöglichen unseren Mitarbeitern aus der Verwaltung die Arbeit im Homeoffice. Das raten wir auch allen unsere Kunden. Sollte es deswegen bei telefonischen Anfragen zu Verzögerungen kommen, bitten wir um Verständnis.

Denken Sie daran: Die Corona-Krise betrifft uns alle. Helfen Sie mit, die Geschwindigkeit der Verbreitung zu verringern!


Köln feiert Karneval - wir feiern mit

Die fünfte Jahreszeit rückt näher - und wie immer steht ganz Köln kopf. Deswegen schließen wir unser Zentrum von Weiberfastnacht (20. Februar) bis Veilchendienstag. Kommen Sie gut durch die jecken Tage. Ab Aschermittwoch, also am 26. Februar, sind wir wieder wie gewohnt für Sie da!


Kundenparkplätze für Ihren Komfort

Gute Neuigkeiten für unsere Kunden. Ab sofort können wir Ihnen für die Dauer Ihres Besuches bei uns eine begrenzte Anzahl an Kundenparkplätzen zur Verfügung stellen. Sie befinden sich im Innenhof des ASU-Zentrums. Sie erreichen sie über die rückwärtige Zufahrt zum Gebäude von der Straße "An der Münze".

Bitte nutzen Sie ausschließlich die mit ASU gekennzeichneten Stellflächen mit den Nummern 206, 207, 221 und 222. Trotz dieses neuen Angebotes empfehlen wir weiterhin die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.


Geschlossen zwischen den Jahren

Wir wünschen unseren Kunden und Partnern ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bitte beachten Sie: Unser Zentrum bleibt ab dem 24.12. geschlossen. Ab dem 2. Januar sind wir wieder für Sie da.


Die WHO rät zur Grippeimpfung

Mit einer Plakataktion macht die Weltgesundheitsorganisation WHO aufmerksam auf die Vorteile einer Grippeimpfung. Wir schließen uns an und raten insbesondere älteren Menschen und allen Beschäftigten in Pflegeberufen zu dieser Vorsorgemaßnahme. Sprechen Sie mit uns!


Grippeschutz - Jetzt impfen!

Grippeerkrankungen sind nicht nur lästig. Sie sind oft langwierig und manchmal auch gefährlich. Und im Betrieb führen sie zu kostspieligen Ausfallzeiten. Das muss nicht sein. Lassen Sie sich jetzt wirksam impfen. Als Ihr Betriebsarzt beraten wir Sie gerne.